Die Baureihe 103

       

  Startseite
 
 Baureihe 103
  Einführung
 Technische Daten
 Konstruktion
 Lackierung
 Betriebseinsatz
 Stationierungen
 Modelle
 
 Baureihe 111
 Baureihe 141
 Baureihe V 160
 Bildergalerie
 Eisenbahn Webkatalog
 Eisenbahntermine.de
  



  

Einführung:

Als es sich abzeichnete, daß es eine immer größere Nachfrage nach mehr hochwertigen Reisezügen geben wird, entschloß man sich, den Firmen Siemens und Henschel den Auftrag zu geben eine neue Schnellzuglokomotive zu entwickeln. Diese Lok sollte 200 km/h schnell sein.

So begann die Geschichte der, wie ich glaube, beliebtesten deutschen Elektrolokomotive. Vielleicht liegt es an dem bis dato einzigartigen Leistungsprofil 400t Schnellzüge in der Ebene und 300t Schnellzüge bei 5 Promille mit 200 km/h zu ziehen, oder vielleicht an der windkanal-gestylten Form, die sie von den anderen Lokomotiven abhebt.
Diese Baureihe hat etliche Rekorde aufgestellt, u.a.:

  • Erster Schnellzug Europas mit planmäßig 200 km/h Höchstgeschwindigkeit (anfangs zwischen München und Augsburg)
  • schnellste deutsche Lok (103 118 erreichte 283 km/h),
  • Lok mit der höchsten Laufleistung (der Rekord soll bei 50 250 km im Monat liegen).
Doch die 103 gehört bei der DB AG zu der vom Aussterben bedrohten Art. Sie wird durch ICE und die Baureihe 101 überflüssig.
   Die Museumslok 103 001